Elektrofahrrad, Pedelec und Elektroroller - Verkauf und Online Shop der Marke Leviate® und Leviatec® | elektrofahrzeugmarkt.de elektrofahrzeugmarkt: Elektrofahrrad, Pedelec und Elektroroller
Start Ersatzteile Kontakt Hilfe Download Sitemap
Elektroscooter Elektrofahrräder Golffahrzeuge

Elektrofahrrad, Pedelec, Elektroroller, Elektroscooter, E-Bikes online kaufen - Verkauf direkt von Leviatec ®

Elektrofahrrad , E-Bike und Pedelec tragen den eingetragenen Markennamen Leviatec®.

Unsere Elektroroller / Elektroscooter tragen den eingetragenen Markennamen Leviate®.

Diese Namen stehen für ein einzigartiges Preis-/Leistungsverhältnis:
ein Großteil unserer Elektrofahrzeuge lassen wir in Asien produzieren und vormontieren.
Die Endmontage der Elektrofahrräder, E-Bikes, Pedelecs und Elektroroller erfolgt auf Kundenwunsch bei uns in Deutschland. Erwerben Sie eines unserer Elektrofahrzeuge bei einem Fachhändler, übernimmt dieser selbstverständlich die Endmontage.
 

Elektrofahrrad, Pedelec und E-Bike kaufen, besuchen Sie auch unseren neuen Onlineshop!

 

Pedeleconlinekaufen

 

 

Bezeichnen Fahrräder mit Elektromotor. Diese E-Räder oder Elektroräder sind Hybrid-Fahrzeuge, d.h. sie werden durch eine Kombination von menschlicher Kraft und elektrischer Energie angetrieben. Der Gesetzgeber stuft diese Hybridfahrräder unterschiedlich ein (Angaben ohne Gewähr):

Pedelec sind Elektrofahrräder mit einem maximal 250 Watt starken Elektromotor der nur dann arbeitet, wenn der Fahrer mit tritt, sich das Elektrofahrrad also NICHT OHNE TRETEN (Pedallieren) fahren läßt. Zudem ist die Geschwindigkeit mit Elektrounterstützung auf 25 km/h +10% begrenzt. 
Ausnahme:
Pedelecs verfügen teilweise über Anfahr- oder Schiebehilfen.  Bei Leviatec sprehen wir über eine:

- Anfahrhilfe, wenn ein Knopf vorhanden ist, nach Druck desselben das Pedelec auch ohne Pedallieren auf 6 km/h beschleunigt und der Motor dann abschaltet. Scheller geht es nur in Kombination mit Muskelkraft. 

- Schiebehilfe, wenn ein Gasdrehgriff vorhanden ist, mittels dessen das Pedelec wie ein Mofa OHNE Pedallieren bis 6 km/h beschlenigen lässt.
Vorteil gegenüber der Anfahrhilfe: muss das Fahrrad geschoben werden, z.B. aus einem Keller, eine Bahnhofstrasse hinauf, oder beladen in der Fussgängerzone - mit dem Drehgriff lassen Sie das Pedelec alleine fahren und können einfach nebenher gehen.



Pedelecs werden wie Fahrräder behandelt - keine Helmpflicht, kein Führerschein, keine Versicherung. Daran ändern auch Anfahrhilfe oder Schiebehilfe nichts.  
In einem großen Test im Sommer 2011 behauptet der ADAC (Allgemener deutscher Automobil Club) zur Verwirrung vieler Pedelecfreunde und Elektrofahrrad Interessenten ewas anderes:
Unter Berufung auf die Kaftfahrzeugdefinition nach dem Straßenverkehrsrecht würden Pedlec mit Anfahrhilfe oder Schiebehilfe zu zulassungspflichtigen Kraftfahrzeugen und benötigten eine Versicherung. Zudem könnten nur Fahrrädern gestattete Wege und Strecken nicht mehr genutzt werden.

Aktuelle Beiträge gehen davon aus, dass die Auslegung des ADAC nicht korrekt ist. Folgend einige Aritikel die sich mit dem Thema befassen und Ihnen Sicherheit geben sollen, dass auch unsere Leviatec Elektrofahrräder mit Anfahrhilfe oder Schiebehilfe Pedelecs sind:

- Der ADFC (Allgemeiner deutscher Fahrrad Club) beruft sich im August 2011 auf die Europäische Richtlinie 2002/24/EG und bezeichnet Elektrofahrräder mit Anfahrhilfe / Schiebehilfe als PEDELEC.
Lesen Sie mehr...

- Wikipedia sieht die Anfahr- und Schiebehilfe bei Pedelec bis 6 km/h als Ausreitzung der gesetzlichen Vorschriften
Lesen Sie mehr....

- Im "Pedelecforum" zeigt sich wie sehr ADAC & Stiftung Warentest für Unruhe bei den Verbrauchern und Schaden bei den Herstellern gesorgt haben.
Lesen Sie mehr...

E-Bikes sind wie Pedelecs, lassen sich jedoch auch fahen, ohne dass man treten muss. Sie verfügen über einen Gasdrehgriff und können gefahren werden wir ein Mofa. Man kann natürlich auch Treten, dann funktioniert der Gasdrehgriff wie eine stufenlose Regelung der elektrischen Tretunterstützung.
E-Bikes werden wie Leichtmofas behandelt - keine Helmpflicht, Mofafahrerlaubnis oder anderer Führerschein, Leichtmfaversicherung (ca. EUR 50,--/Jahr)

Speedbikes und schnelle Pedelecs fahren bis zu 45 km/h schnell und benötigen einen richtigen Führerschein. Es besteht Helmpflicht und Versicherungspflicht.

Elektroroller, auch genannt Elektroscooter

Wir bieten Ihnen zum Verkauf Elektroroller und Elektroscooter.  Alle Begriffe bezeichnen dasselbe,  Fahrzeuge wie sie alle Welt als Motorroller von z.B. Vespa kennt. Der entscheidende Unterschied ist der Einsatz eines Elektromotors anstelle eines Benzinmotors.
Gebräuchlich sind bei uns die Bezeichnungen Elektroroller oder Elektroscooter, manches mal auch Elektromoped. Da  es Tretroller (Kickboards) mit Elektroantrieb gibt wäre die richtige Bezeichnung sicherlich Elektroscooter. Dennoch ist bei uns der Begriff Elektroroller weitaus mehr verbreitet als der Begriff Elektroscooter.  Wie dem auch immer sei: Bei uns wird als Elektroroller, Elektromoped und Elektroscooter ein und derselbe Fahrzeugtyp gemeint.
Vorteile und Nacheile von Elektroroller bzw. Elektroscooter
Elektroroller oder Elektroscooter haben große Vorteile, aber auch Nachteile gegenüber ihren teilweiseoptisch identischen Pendants mit Ottomotor.
undefined

ElektroFahrzeugMarkt ist ein Service von Leviatec GmbH&Co.KG verantwortlich für den Inhalt und © by Leviatec GmbH&Co.KG webdesign und technische Umsetzung by Nightshift